Weiterverarbeitung & Veredelung

Die Übergänge von Druckweiterverbarbeitung zu Druckveredelung sind mittlerweile recht fließend. Denn auch mit klassischen Verfahren lässt sich eine interessante Wirkung erzielen. Um Ihnen etwas mehr Übersicht zu verschaffen, sind die einzelnen Schritte und Prozesse dennoch in die zwei großen Kategorien unterteilt.

Weiterverarbeitung

SCHNEIDEN
Ohne das Schneiden kommt man beim Druck nicht aus. Das Papier muss nach dem Druck noch auf das passende Format gebracht werden. Absolute Präzision ist hierbei das A und O.
Auch vom Standard abweichende Formate sind kein Problem! Wir schneiden das Material auf Ihre Wunschgröße. Ausgefallene Schnitte bzw. Stanzungen verleihen Ihren Werbesachen eine Optik, die garantiert Eindruck macht.
RILLEN / NUTEN
Beim Rillen wird eine Nut in das Papier gedrückt und verdichtet dieses. Beim Falzen entstehen somit keine Brüche, und damit kein Materialverschleiß oder Abnutzung von Farbauftrag und Veredelung.
Gerade bei hohen Papierstärken ist das Rillen angeraten, um im nächsten Schritt eine saubere Falz herstellen zu können.
Das eigentliche Nuten wird meist nur für sehr starken Karton verwendet. Hierbei wird ein Stück des Materials heraus geschnitten, um es anschließend falten zu können.
FALZEN / FALTEN
Das Falzen oder Falten findet vor allem bei Flyern, Grußkarten, und allen Arten von Verpackungen Anwendung. Doch auch andere Drucksachen lassen sich so ganz individuell gestalten.
Ein- oder mehrfach gefalzte Flyer mit Formstanzung sind ein echter Hingucker.
Oder wie wäre es beispielsweise einmal mit einer besonders eindrucksvollen Klappkarte mit Pop-Up-Effekt?
Kleine Aufsteller lassen sich ebenfalls mittels Falzung realisieren. Ideal für den schnellen Auf- und Abbau am Firmenstand.
PERFORIEREN
Perforationen kennt man besonders von ihrer Anwendung bei Gutscheinen oder Eintrittskarten. Doch nicht nur für Flyer, auch für Broschüren, Postkarten und Mappen sind sie gut geeignet.
Besonders sinnvoll ist das Perforieren, wenn bestimmte Informationen auch losgelöst vom Rest des Druckproduktes betrachtet oder verwendet werden sollen. Gutscheine und Lose sind eine beliebte Anwendungsmöglichkeit. Auch Postkarten für eine Rückantwort lassen sich so bequem ohne Schere abtrennen und einsetzen.
STANZEN
Beim Stanzen wird das Papier stellenweise durchtrennt. So entstehen Schlitze für Laschen oder herausnehmbare Visitenkarten. Und Flyer oder Werbeartikel erhalten nahezu jede beliebige Form.
Das Anstanzen kann verwendet werden, um Haftetiketten auf selbstklebendem Material herzustellen. Auch für andere erstaunliche Effekte findet diese Art des Stanzens Verwendung.
Vor allem bei dünnen Materialien empfiehlt sich der Laser-Cut, bei dem sehr filigrane Formen herausgearbeitet werden können.
BOHREN / HEFTEN / BINDEN
Die klassische Bohrung wird verwendet, um Blöcke herzustellen. Um einzelne Blätter zusammenzuhalten kann man diese entweder heften oder binden. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig.
Gebohrte Löcher nutzt man beispielsweise für Anhänger, Musterfächer und ähnliches.
Heftungen nimmt man meist vor bei Broschüren oder Katalogen.
Auch bei deutlich weniger Seiten als bei Büchern wirkt eine Klebebindung sauber und edel. Zusätzlich kann sie im Bedarfsfall durch eine Fadenheftung verstärkt werden.

Veredelung

METALLFOLIENPRÄGUNG
Beim digitalen Folienheißdruck wird das Material nicht verformt. Toner wird in der gewünschten Form auf den Untergrund aufgetragen, an dem die anschließend aufgeprägte Folienschicht haftet.
Natürlich ist es auch möglich, dass Untergrundmaterial gleichzeitig zu prägen und somit einen zusätzlichen haptischen Effekt zu erzielen.

Übrigens: Auf die Metallfolie kann anschließend wiederum gedruckt werden.
LACKIERUNG
Eine Lackschicht schützt nicht nur, sie sorgt auch für zusätzliche interessante sensorische Effekte. Durch UV-Lack entsteht eine besonders glänzende oder aber äußerst matte Oberflächenoptik.
UV-Lacke mit "Spezialeffekten":
Glitterlack mit Polyesterteilchen für schillernde Reflexionen - Strukturlack für matte Optik und mehr Griffigkeit - Relieflack für eindrucksvolle 3D-Effekte und besondere Haptik - Duftlack für Werbung, die man gut riechen kann.
Zusätzliche Farbpigmente können ebenfalls beigemischt werden.
Ähnliche Projekte
Schreiben Sie uns!

Wir sind derzeit telefonisch nicht erreichbar? Schicken Sie uns eine Nachricht und wir melden uns bei Ihnen.<br /> <em><strong>Mit Nutzung dieses Formulars akzeptieren Sie unsere <a href="https://www.druckerei-meiningen.com/datenschutzerklaerung/">Datenschutzerklärung</a>.</strong></em>

Nicht lesbar? Neu laden. captcha txt

Bitte geben Sie den Suchbergiff ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Mann vor farbenfroher, abstrakter Landschaft